Xovi startet SEO-Contest Xovilichter – SEO-Techniken der Teilnehmer

xovilight-seocontestVergangene Woche am Donnerstag, den 1. Mai wurde von Xovi ein großer SEO-Contest unter dem Begriff Xovilichter gestartet, bei dem es dank zahlreichen Sponsoren wirklich eine Menge Preise zu gewinnen gibt (insgesamt im Wert von 25.000 Euro). Allein für den ersten Platz winkt ein Smart im Xovi-Branding. Anlass für den Wettbewerb ist der geplante Launch der v3 der Xovi Suite am 19. Juli. Mit diesem Beitrag will ich nicht bei dem SEO-Contest teilnehmen, dazu ist auch das Ranking dieses Blog nicht stark genug – da muss man realistisch sein. Zudem nehmen wir auch schon mit unserer Seite cash4webmaster teil (Xovilichter bei cash4webmaster). Hier will ich eher allgemein auf das Thema SEO-Contest eingehen, sowie die Techniken der (besten) Teilnehmer vorstellen.

Worum geht es bei einem SEO-Contest?

SEO-Contests gibt es schon seit vielen Jahren. Im Prinzip geht es immer darum zu einer bestimmten Zeit für einen neu-erfundenen Begriff (für den es folglich in Google bis dato
noch keine Ergebnisse gab) möglichst gut zu ranken. Ich selbst erinnere mich noch an die legendäre Homminger Gepardenforelle, für die ich damals im Jahr 2005 auch “versucht habe” teilzunehmen, mehr oder weniger, aber dann kläglich gescheitert bin. Dennoch hatte dies etwas gutes, denn auch aus Niederlagen kann man etwas lernen: Man beschäftigte sich noch intensiver mit dem – damals für mich noch relativ frischen – Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Man betrachtete was einem selbst bessere Rankings bescherte, und vor allem wie die Konkurrenz arbeitete und somit unter den Gewinner war. Klar, damals haben noch sehr viele andere Faktoren eine Rolle gespielt, hier waren Links, welche auf die Seite gesetzt werden das A und O und Manipulationen bzw. Spam-Links haben damals auch noch deutlich besser funktioniert – oder auch Techniken wie Keyword-Stuffing, versteckt mit <div style=”display:none;”>[...] viele Keywords [...]</div>.

Heute, 9 Jahre später hat sich natürlich einiges getan in der Welt von Google und es wurden zahlreiche Algorithmus bzw. Ranking Updates ausgerollt um gegen Blackhats (also Personen, die SEO-Techniken anwenden, die gegen die Google Webmaster Richtlinien verstoßen) weiter vorzugehen. Aber auch im Whitehat Bereich hat sich einiges getan. Inzwischen ist zwar die Anzahl der eingehenden Links immer noch ein sehr wichtiger Faktor, aber vor allem relevanter, sinnvoller Content sowie Social Media Signale (vor allem Google+) fließen in das Ranking ein. Neben der OffPage Optimierung ist also vor allem die OnPage Optimierung sehr wichtig geworden. Nicht ohne Grund gibt es viele Tools wie z.B. onpage.org, die sich nun genau diesem Thema widmen.

Seo-Techniken der Teilnehmer

Vor allem durch den großen Andrang auf den SEO-Contest “Xovilichter” wird es interessant sein, welche Seite im Laufe der knapp 80 verbleibenden Tage auf den ersten zwei Seiten der SEO-Rankings bleiben wird. Auf der Seite von Xovi werden die Rankings im 15 Minuten-Takt aktualisiert. Jetzt ist es natürlich spannend, die aktuellen Rankings zu verfolgen und zu rätseln welche Techniken zum guten Ranking geführt haben. Im folgenden will ich ein paar Beispiele aufzählen und beschreiben.

First-Mover Bonus

Ein wichtiger Faktor beim Ranking eines neuen Begriffs ist natürlich – vor allem bei einer Laufzeit des Contests von nur wenigen Wochen – die Schnelligkeit. Wer also als einer der ersten dabei ist, hat schonmal gute Chancen, da Google hier scheinbar durchaus einen Bonus gewährt.

Kreative Ideen / Widgets

Die Seite Dynapso setzt als Teilnehmer nicht auf übermäßig viel Content, sondern auf die Spiegelung bzw. Überwachung der aktuellen Rankings dieses Contest und sie haben dafür sogar ein eigenes Widget entwickelt, das Webseitenbetreiber kostenlos einbinden können. Natürlich auch eine clevere Idee an Backlinks zu kommen. Das Widget seht ihr unten im letzten Absatz.

Aufbereitung als Wikipedia Artikel

Auffällig ist auch, dass inzwischen Teilnehmer gut ranken, die den Phantasie-Begriff “Xovilichter” näher definieren und das Ganze mit einem Inhaltsverzeichnis im Stil eines Wikipedia Artikels aufbereiten. Beispiele hier und hier.

eBook / PDFs

Google indiziert seit einigen Jahren auch PDFs. Zudem gelten Sie im Rahmen des Content Marketing auch als Content mit sehr relevanten Inhalt für den User. Dies mag Google natürlich und so fliest ein sinnvolles eBook sicherlich auch in das Ranking der Seite, die dieses PDF verlinkt, ein.

WDF*IDF

Viele SEOs schwören seit einiger Zeit auf diese Formel. Hier geht es darum, das optimale Verhältnis zu finden in welchem Wörter innerhalb eines Textdokuments im Verhältniss zu allen potentiellen Dokumenten gewichtet wird. Einen sehr ausführlichen Artikel dazu gibt es bei KarlKratz, eine Kurzversion zur Beschreibung der Technik findet ihr im Onpage Wiki.

Backlinks

Natürlich immer noch einer der – wen nicht der wichtigste Faktor bei der Off-Page Optimierung sind die Links, die auf die Seite eingehen. Nicht ohne Grund rankt Xovi.de selbst inzwischen auf Platz 1, da natürlich fast jeder Teilnehmer auf die Teilnahme Seite verlinkt. Viele andere versuchen sich über eigene Link-Netzwerke Links zu verschaffen oder auch durch Backlink-Tausch.

Das aktuelle Ranking

xovilichter Contest Top 10

Stand 4. Mai 15 Uhr: Auffällig ist, dass sich die Top 5 bisher kaum verändert haben. Der First-Mover Bonus scheint hier also (noch) eine sehr große Rolle zu spielen. Ich bin gespannt über die weiteren Entwicklungen.